Ihre Gasteber

Familie Trixl - Ihre Gastgeber im Familien- und Aktivhotel Edelweiss in Hochfilzen in den Kitzbüheler Alpen

Das Familien- und Aktivhotel Edelweiss hat lange Tradition. Im Jahre 2014 feiert es sogar sein 40 jähriges Jubiläum. Sebastian Trixl ist heute der Chef des Hauses, gekauft wurde das Anwesen bereits von seinem Vater. Vor der Übernahme durch die Familie Trixl war das Edelweiss ausschließlich als Gasthaus geführt. Es ist der Verdienst der Trixls, dass Sie heute auch in den Genuss von Übernachtung, Sport und Entspannung kommen können.

Die 70er und 80er - die Zeit des Fortschritts

Zu diesem Zwecke fand im Jahre 1975 der erste Zu- und Umbau statt. Es wurde ein 2. Stock errichtet, der Dachstuhl erneuert und ein hinterer Zubau gebaut.

1976 wurde der Weg in Richtung Hotel fortgesetzt. Das Stüberl war geboren, Gästezimmer wurden auf insgesamt 27 ausgebaut und die Fassade wurde erneuert.

1979 folgte der Bau einer Privatwohnung und die Zahl der Zimmer wurde auf 33 erweitert. Ebenso wurde mit einer “Bodenplatte” die Basis für den heutigen Saal geschaffen.

1982 begannen die Trixls einen neuen Weg zu gehen. Neben der  Errichtung des großen Speisesaals, wurde die Bettenkapazität weiter auf 50 angehoben. Bahnbrechend zu dieser Zeit war der Bau von Sauna und Solarium. Daraufhin wurde der Name auf Gasthof Hotel Edelweiss geändert und der dritte Stern erworben.

Die 90er und die 20er - da ging es dann richtig los

In den Neunzigerjahren war auch viel los rund um das Hotel Edelweiss in Hochfilzen. Die Familie Trixl hat 1994 weiter investiert und einen Gästeaufzug eingebaut. Zugleich wurde auch das Stiegenhaus völlig erneuert.

1997 war ein wildes Jahr im Hotel Edelweiss - vieles wurde verändert. Die hintere Garage wurde abgerissen, um Platz für einen Seminarbereich zu schaffen. Neue Zimmer und Ferienwohnungen wurden errichet und ein Kinderspielplatz war geboren. Der Relaxbereich rund um Sauna und Solarium wurde erneuert und die Zahl der Betten erhöhte sich weiter auf 60.

Um die Jahrtausendwende war nach wie vor nicht Schluss mit Bau und Umbau. Für den besten ersten Eindruck wurde die Rezeption völlig neu gebaut. Anstelle der alten trat die heute sehr beliebte “Alm” im Eingangsbereich. Das Hotel wurde weiter aufgestockt und die Bettenzahl erhöhte sich auf 68.

Wie sie sehen - bei Familie Trixl gibt es alles, nur keinen Stillstand. Sebastian und seine Frau gehen mit der Zeit und folgen nicht nur Trends, sie setzen auch welche. Das alles, ohne je den Bezug zu Tradtion und Gemütlichkeit verloren zu haben. Wenn das keine guten Gründe sind, um sich das Hotel Edelweiss mal genauer anzusehen.

Familie Trixl freut sich auf Ihre Anfrage und darauf, Sie bald persönlich kennenzulernen.